Seiten

Donnerstag, 17. Mai 2018

Trier nimmt Marxstatue aus China an

Trier nimmt „Riesen-Marx“ aus China an

Geschenk der Volksrepublik China 
„Bereicherung“ für die Stadt?

vergiftetes Geschenk ?


"Ahnt jemand, wo die Herren Hitler und Himmler ihre Philosophie und Strategie für die Vernichtung von 6 Millionen Juden her hatten??
Der Herr Marx wurde am 5.Mai 1818 tatsächlich in Trier geboren. Das kann keiner ändern. Sein Geburtshaus steht in der Brückenstrasse 10, graue Schieferschindeln, Sprossenfenster, bürgerlich, hübsch. Heute ein Museum. Das reicht!!"  schreibt  https://www.journalistenwatch.com/2017/03/22/11894/

"Ein Kolossaldenkmal für einen Antisemiten

Seit ein paar Monaten scheint es Mode zu sein, dass die wenigen verbliebenen sozialistischen Länder den westlichen Staaten Denkmale zu Geschenk machen. So wollte die Sozialistische Republik Vietnam in Dresden einen Gedenkort für Ho Chi Minh errichten und den Wiener Donaupark mit einer Statue von „Onkel Ho“ verschönern.
Nun ist die Volksrepublik China dem Beispiel gefolgt und hat der Heimatstadt von Karl Marx, Trier, eine sechseinhalb Meter hohe Statue des Theoretikers des Kommunismus geschenkt. Ein Abguss der Statue kann bereits in Trier bewundert werden. Im nächsten Jahr des 200. Geburtstages von Karl Marx soll das Original Touristen anlocken." schreibt http://www.achgut.com/artikel/ein_kolossaldenkmal_fuer_einen_antisemiten

„Zur Judenfrage“ von Karl Marx:
„Welches ist der weltliche Grund des Judentums? Das praktische Bedürfnis, der Eigennutz. Welches ist der weltliche Kultus der Juden? Der Schacher. Welches ist sein weltlicher Gott? Das Geld.
Nun wohl! die Emanzipation vom Schacher und vom Geld, also vom praktischen, realen Judentum wäre die Selbstemanzipation unserer Zeit.
Wir erkennen also im Judentum ein allgemeines, gegenwärtiges antisoziales Element…Die Judenemanzipation in ihrer letzten Bedeutung ist die Emanzipation der Menschheit vom Judentum.“
" der chinesische Künstler Wu Weishan hat Größe und Standort so gewählt, dass er sein Werk in Sichtweite des früheren Wohnhauses der Familie Marx platzieren kann. Und das ist auch der Grund, warum sich an den Plänen vermutlich nicht viel ändern wird. "Der Künstler lässt sich da sicher nicht runterhandeln", hieß es aus dem Rathaus" schreibt https://www.volksstimme.de/kulturwelt/karl-marx-bekommt-zum-200.-geburtstag-ein-maxi-denkmal/1489493419000







Mittwoch, 18. April 2018

Sinnvollster Facebook Beitrag der Woche~ „Fremden- und schwulenfeindlicher, frauenverachtender und antisemitischer Scheiß ist das.“

Das glaubst du nicht, das gibt´s  doch nicht !


Was bleibt, ist  die Verwunderung, dass erst jetzt die Einsicht kommt, dass man zwei umstrittenen Künstlern kommentarlos eine Bühne bei der Echoverleihung gab , für ein Musikalbum mit sexistischen, tendenziell antisemitischen Inhalten. Und das ohne großen Protest.

Man muss sich die Frage stellen, warum so viele  Menschen zu einem Künstler aufblicken, der Verschwörungstheorien verbreitet, verquere Auschwitz-Metaphern verbreitet ("Mein Körper definierter als von Auschwitz-Insassen", heißt es auf einem Bonustrack der gewürdigten CD) und damit auch noch sehr viel Geld verdient.

Ist das künstlerische Freiheit?

Bei Facebook geht ein Posting um, das dies nicht so sieht!
Sinnvollster Facebook Beitrag der Woche (14. April 2018)

 Author bekannt. Uns schien aber, das dieser nicht so viel Aufmerksamkeit will!
Zitat:

„ICH KANN DAS NICHT ERKLÄREN, ICH FINDE ES EINFACH KRANK!“
Vergangene Woche hat mich der Chef-Homie aus einer meiner Klassen in der großen Pause gefragt, wie ich Farid Bang und Kollegah fände. Also hab ich`s ihm gesagt: „Fremden- und schwulenfeindlicher, frauenverachtender und antisemitischer Scheiß ist das.“ Daraufhin wollte er wissen, was „antisemitisch“ bedeute, und ich hab`s ihm erklärt. Seine Frage, welche Texte von Farid Bang und Kollegah denn meiner Ansicht nach antisemitisch seien, konnte ich, weil es zur nächsten Stunde klingelte, nicht mehr beantworten. Ich hab ihm aber versprochen, das Thema in der kommenden Woche im Unterricht aufzugreifen.
Zu Beginn der nächsten Lektion mit seiner Klasse hab ich „Mein Körper definierter als von Auschwitzinsassen …“ an die Wandtafel geschrieben und einfach mal abgewartet, ob sich jemand meldet. Das hat dann eins der Mädchen auch getan und gefragt: „Sollen wir das abschreiben?“. „Nein, sollt Ihr nicht. Ich möchte nur wissen, was Euch zu dieser Zeile einfällt.“



Das Echo darauf: „Das ist aus 0815“, „Ja, Mann! Farid und Kollegah, die sind krass!“, „Voll die Maschinen!“, „Was soll das sein, ein definierter Körper?“ und „Was sind Auschwitzinsassen?“; danach ratloses Schweigen.
Um die Frage nach den Auschwitzinsassen zu beantworten, hab ich den Schülern einige Stellen aus Primo Levis „Ist das ein Mensch?“ vorgelesen, ihnen anschließend die Dimensionen des Massenmordes der Nazis an der jüdischen Bevölkerung im Dritten Reich geschildert und zwei Bilder an die Leinwand projiziert; kommentiert wie folgt: „Links seht Ihr einen Bodybuilder mit perfekt definierten Körper (https://goo.gl/images/dyJh8Z). Sein Körperfettanteil ist extrem gering, die einzelnen Muskeln treten deutlich hervor. Auf dem Foto rechts ist ein Auschwitzinsasse abgebildet (https://goo.gl/images/g3bbjD). Wenn Ihr jetzt nochmals die Worte an der Wandtafel lest; fällt Euch irgendetwas ein dazu?“
Nach ein, zwei Minuten betretenen Schweigens meinte ein Mädchen, dieses „Mein Körper definierter als von Auschwitzinsassen …“ sei geschmacklos. Auf meine Frage hin, was genau denn daran geschmacklos sei, antwortete sie: „Ich kann das nicht erklären, ich finde es einfach krank!“ Und einer der Jungs: „Der Bodybuilder quält sich freiwillig für seinen Körper. Der Mann aus Auschwitz sieht so aus, weil er von anderen gequält wurde. Außerdem hat der überhaupt keine Muskeln mehr. Der stirbt sicher bald!“. Darauf ein weiterer Junge: „Genau! Das ist abartig, so etwas zu schreiben. Der Kollegah hat doch gar keine Gefühle für diese Menschen!“
Ich lass das einfach mal so stehen.
"

Montag, 12. Februar 2018

ALLAHU AKBAR

WAS BEDEUTET „ALLAHU AKBAR“?

„Allahu Akbar“ ist eine von zahlreichen islamischen Formeln, die viele Musliminnen und Muslime regelmäßig verwenden. Der Ausruf bedeutet „Gott ist groß" beziehungsweise „Gott ist am größten". Er ist Teil des Rufes, mit dem die Muezzine die Gläubigen zum Gebet auffordern. Auch in den Gebeten selbst wiederholen Gläubige die Formel mehrmals.

Viele Menschen in nicht-islamischen Ländern verbinden die Worte „Allahu Akbar“ mit Terrorismus, da islamistische Attentäter – oftmals Selbstmordattentäter – diesen Ausruf vor oder während ihrer Tat benutzen. Medien berichten darüber häufig, da der Ausruf ein erster Hinweis auf die Motive des oder der Angreifer sein kann. Der Ausruf allein hat aber mit Terrorismus oder Gewalt nichts zu tun.

Vielmehr verwenden viele Musliminnen und Muslime „Allahu Akbar“ oft im Alltag – auch außerhalb der Gebete. In diesem Fall drückt die Formel ganz einfach Erstaunen, Begeisterung oder auch Bestürzung aus. In der alltäglichen Verwendung entspricht sie etwa dem Deutschen „Oh, mein Gott!".

Übrigens haben der Irak, der Iran und Afghanistan „Allahu Akbar“ auch auf ihre jeweilige Nationalflagge geschrieben. Auf der iranischen Flagge befindet sich die Formel sogar 22mal, auch wenn sie nur schwer lesbar ist, weil sie sehr kunstvoll geschrieben ist.

Islamische Formeln wie „Allahu Akbar“ gibt es viele – jede mit einer besonderen Bedeutung und Verwendung. Auch einige Musliminnen und Muslime, die im Alltag nicht Arabisch sprechen, benutzen sie. Hier nur eine kleine Auswahl:

  • „Bismillah“ („Im Namen Gottes“) wird oft benutzt, bevor man etwas beginnt. Zum Beispiel vor dem Losfahren mit dem Auto oder kurz vor dem Start eines Flugzeuges sagen viele Gläubige „Bismillah". Mit „Bismillah" beginnen auch fast alle Suren des Korans.

  • „Alhamdulillah“ („Gelobt sei Gott“) sagen Gläubige in verschiedenen, meist schönen Situationen. Auf die Frage „Wie geht's" kann man auf Arabisch "Alhamdulillah“ antworten. Aber auch nach dem Niesen sagen Musliminnen und Muslime oft „Alhamdulillah“.

  • „Inschallah“ („So Gott will“) besagt, dass der Gang des Lebens allein von Gott bestimmt wird. „Inschallah“ wird oft anstelle von „Ja" verwendet. Wenn jemand zum Beispiel fragt „Kommst du morgen?", kann man antworten: „Inschallah“ . Das heißt dann so viel wie: „Wenn Gott es will, komme ich".

Dienstag, 23. Januar 2018

Anwar Jitou" Hacker Warnung ist ein Hoax

"Anwar Jitou" Hacker Warnung ist ein Hoax

geschrieben von Brett M. Christensen 30. Juni 2017
Hacker mit grüner Haube
Laut einer Warnmeldung, die derzeit über Facebook verbreitet wird, solltest du keine Kontaktanfrage von einer Person namens Anwar Jitou annehmen, weil er ein Hacker ist. Angeblich hat der Hacker einen Computer, der mit Ihrem Facebook-Account verbunden ist.
Und, behauptet die Nachricht, wenn einer deiner Freunde ihn akzeptiert, wirst du auch gehackt. Die Nachricht fordert Sie auf, die Informationen mit Ihren Freunden zu teilen, damit sie auch gewarnt werden. Es gibt Versionen der Nachricht in mehreren Sprachen, darunter Italienisch, Englisch und Schwedisch.

Behauptungen sind Unsinn - nur eine unter vielen ähnlichen Hoaxes

Aber die Behauptungen in der Nachricht sind Unsinn und sollten nicht ernst genommen werden. Tatsächlich ist die Nachricht nur eine aus einer langen Reihegefälschter Warnungen , die fälschlicherweise behauptet haben, dass ein Hacker Zugang zu Ihrem Computer und Ihren Konten haben kann, nur weil Sie eine Freundschaftsanfrage akzeptieren.

Von Zeit zu Zeit fügt irgendein Scherzkeks einen neuen Namen - in diesem Fall Anwar Jitou - dem Scherz hinzu und startet ihn neu. Abgesehen von den Namensänderungen und anderen geringfügigen Abweichungen sind alle Hoaxes ziemlich gleich.
Das in diesen Nachrichten beschriebene Szenario ist technisch nicht möglich.Natürlich verwenden Hacker sicherlich eine Reihe von Taktiken, um Leute dazu zu verleiten, den Zugang zu ihren Konten aufzugeben. Hacker könnten Sie zum Beispiel dazu verleiten, Malware zu installieren, mit der Sie die Kontrolle über Ihren Computer übernehmen können. Oder sie verwenden einen Phishing-Angriff, um Sie dazu zu bringen, persönliche Informationen wie Benutzernamen und Kennwörter zu senden, die Hackern natürlich Zugriff auf Ihr Konto ermöglichen.
Aber selbst der schlaueste Kriminelle wird nicht in der Lage sein, Ihren Computer zu hacken, nur indem er Ihrer Kontaktliste hinzugefügt wird. Für einen Hacker-Versuch, erfolgreich zu sein, muss irgendeine Art von Dateiübertragung oder Informationsaustausch stattfinden.
Jede Warnmeldung, die behauptet, dass die einfache Annahme einer Freundschaftsanfrage selbst Hackern Zugriff auf Ihren Computer gewährt, sollte als Schwindel angesehen werden und sollte nicht weitergegeben werden.


Ein Beispiel für die Falschmeldung in Engisch:

Bitte teilen Sie allen Kontakten in Ihrer Messenger-Liste mit, dass Sie keinen Anwar Jitou-Kontakt akzeptieren, einen Hacker, der einen Computer mit Ihrem Facebook-Konto verbunden hat. Wenn einer Ihrer Kontakte akzeptiert, werden Sie ebenfalls gehackt, also stellen Sie sicher, dass all Ihre Freunde das wissen.Danke guten Abend !!!

Ein Beispiel für die Falschmeldungen auf Italienisch:

Si preta di dira tutto i contatti della tua lista Messenger, der nicht in Kontakt mit Anwar Jitou ist, aber es ist ein Hacker mit Computer-Konto auf Konto Facebook.Se uno dei tuoi conatti lo accetta, saraí anche hackerato, cós fai in modo, che tutti und tuoi amici lo sappiano.

Dienstag, 9. Januar 2018

Jesus de warnt vor Heilungsgodie - Gefahr !

!

Heilungsgottesdienst

!

Januar
. .es geht wieder um die alte  "wünsch dich Glücklich-religion"  Gefahr

!


Wenn dir niemand erzählt, warum Jesus Christus ans Kreuz musste, ist es Spiritismus !

Dienstag, 26. September 2017

Boulevard der Dämmerung ~ den Zenit überschritten



Der mittellose Drehbuchautor Joe Gillis gelangt zufällig in eine verfallene Villa am Sunset Boulevard in Hollywood, in der die frühere Stummfilm-Diva Norma Desmond mit ihrem Diener Max lebt. Die vereinsamte Fünfzigjährige bietet dem jungen Autor viel Geld für eine Überarbeitung eines von ihr verfassten Drehbuchs, quartiert ihn bei sich ein und macht ihn zu ihrem Liebhaber. Sie träumt von einem Comeback, und Max schreibt täglich fingierte Verehrerbriefe, damit sie nicht mitbekommt, dass das Publikum sie längst vergessen hat 


In der sarkastischen, souverän inszenierten Tragödie "Boulevard der Dämmerung" kritisiert Billy Wilder die Geringschätzung der Drehbuchautoren, den Erfolgszwang, die Undankbarkeit und Rücksichtslosigkeit gegenüber Stars, die ihren Zenit überschritten haben.

Boulevard der Dämmerung – Originaltitel: Sunset Boulevard – Regie: Billy Wilder – Drehbuch: Charles Brackett, Billy Wilder, D. M. Marshman jr.– Kamera: John F. Seitz – Schnitt: Arthur P. Schmidt, Doane Harrison – Musik: Franz Waxman – Darsteller: William Holden, Gloria Swanson, Erich von Stroheim, Nancy Olson, Fred Clark, Lloyd Gough, Jack Webb, Cecil B. DeMille, Hedda Hopper, Buster Keaton, Anna Q. Nilsson, H. B Warner u.a. – 1950; 110 Minuten


Den Film kann man bei Amazon schauen. In "Prime" ist der Film kostenfrei zu sehen.
Das Bild habe ich vom Film her.

"...
Wie gestalte ich mein Leben..
Was ist für mich wichtig...
Wie sieht meine Bilanz am Ende des Lebens aus...
Habe ich mein Leben vertan...."

Sonntag, 24. September 2017

"Was mir Sorgen macht ist, dass demnächst komische Vögel im Bundestag sitzen, die einen dicken Haufen auf unser Grundgesetz kacken." Wahlen 2017

in bibeltagebuch und fromm und frei lasen wir:
Quelle, ausnahmsweise ganz kopiert: https://frommundfrei.net/warum-christen-afd-waehlen-sollten-nicht/

Warum Christen AFD wählen sollten. Nicht.

 

Wahlaufruf eines Nichtwählers.
Ich oute mich jetzt mal: ich habe lange Zeit nicht gewählt. Das war noch nicht mal politisches Desinteresse. Es gab keine Partei, die ich wirklich gut fand und ich wollte auch nicht das kleinere Übel wählen. Zu meinem Demokratieverständnis gehörte, dass man sich bei einer Wahl enthalten kann. Mein Deal war immer: ich gehe nicht wählen und beklage mich hinterher nicht. Aber, das habe ich mir damals schon gesagt, wenn irgendwann die Gefahr besteht, dass radikale Gruppierungen an die Macht kommen, dann werde ich wählen gehen.
Jetzt ist es soweit. Die AFD liegt bei Umfragen so um die 10 Prozent und es ist nicht ausgeschlossen, dass sie drittstärkste Kraft im Bundestag wird.
Erschreckend finde ich, dass es auch einige Christen gibt, die AFD wählen.
Besonders konservativen Christen sind Themen wie Ehe allein zwischen Mann und Frau, Islamisierung, Genderpolitik oder Schutz des ungeborenen Lebens wichtig.
Ich kann ein Stück weit das Gefühl nachvollziehen, dass man sich damit bei den etablierten Parteien nicht wiederfindet. Die AFD schlägt in diese Kerbe und kommt scheinbar gerade recht. Sie sind auch Außenseiter und so sieht man sich selbst gerne. Klar, die AFD hat auch eine unschöne, schmutzige Seite – das gestehen viele zu. Das Kalkül ist, dass die AFD im Bundestag bei den entscheidenden Themen das Gegengewicht zu den anderen Parteien bildet, aber ansonsten hoffentlich nicht soviel Schaden anrichten kann. Man hört z.B.: „Ich wähle AFD, distanziere mich aber von der Nazi-Ideologie. Und überhaupt, das sind ja nur Einzelfälle.“
Vergesst es. Die Rechnung geht nicht auf.
In der AFD sind Nazis. Und nicht wenige. Und das an entscheidenden Positionen.
Bento (das ist sowas wie die Kinderausgabe von Spiegel-Online), hat mal was sinnvolles gemacht und sich 94 AFD-Kandidaten angesehen. Darunter sind mehr als ein drittel Rechtsradikal. Viele recht weit vorne auf den Landeslisten. Kommt die AFD auf 10 Prozent, hat sie 71 Sitze. 28 Rechtsradikale sitzen dann im Bundestag.
Drei Beispiele, alle Listenplatz 2 der jeweiligen Landesliste und damit ziemlich sicher bald im Bundestag.
  • Jürgen Pohl sympathisiert mit der NPD. (Quelle)
  • Jens Maier sagt derzeit sei die „Herstellung von Mischvölkern“ in Europa „einfach nicht zu ertragen“ (Quelle), erklärt den Schuldkult für beendet (Quelle)  und feiert den Einzug der AFD in den Bundestag als einer der größten Erfolg seit 1945. (Quelle)
  • Robert Teske nimmt an einer Demo der rechtsextremen „Identitären Bewegung“ teil (von der sich die AFD eigentlich distanziert hat). (Quelle)
Wer sich die volle Breitseite geben will, kann sich diese Tabelle ansehen.
Ich habe keine Angst, dass demnächst ein paar komische Vögel mit verschrobenen Ansichten im Bundestag sitzen. Das ist auch jetzt schon so und unsere Demokratie kann das aushalten. Was mir Sorgen macht ist, dass demnächst komische Vögel im Bundestag sitzen, die einen dicken Haufen auf unser Grundgesetz kacken.
Das hat es nicht verdient, denn unser Grundgesetz ist nämlich wirklich sehr, sehr, sehr gut. Wir haben eine der besten Verfassungen der Welt. Sie hat sich über Jahrzehnte bewährt. Sie garantiert uns u.a. Menschwürde, Meinungs-, Religions-, Versammlungs- und Pressefreiheit. Auch wenn das für uns heute selbstverständlich ist – die Verfassung ist hart erkämpft.
AFDler treten wiederholt unsere Verfassung mit Füßen. Nur ein kleines Beispiel von vielen möglichen:
Artikel 1: Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Wie oft verstößt der AFD-Spitzenkandidat (demnächst sehr wahrscheinlich im Bundestag) gegen diesen Grundsatz in nur einer Rede? Hier zum selber zählen.
Jetzt einmal tief durchatmen: gegen unsere Grundrechte sind die anderen Themen nur Nebenschauplätze. Egal wie wichtig sie dir gerade erscheinen. Wenn unsere Politiker das Grundgesetz nicht mehr achten, dann ist es irgendwann das Papier nicht wert auf dem es gedruckt ist. Dann wird es für uns alle Finster. Was Alexander Gauland von Kirche hält, hat er sehr deutlich gesagt. Und glaubt nicht, es sei nur die Landeskirche gemeinte. Er wird sich bestimmt nicht vor Begeisterung einnässen, wenn die Freikirchen anklopfen und mitreden wollen. Am Ende wird unser Land nicht von den Flüchtlingen, Moslems, Homos, Queers, Trans (oder vor was man sich sonst so fürchtet) zerstört, sondern von uns selbst und unserer Angst.
Ich will mich nicht lustig machen über die Themen, die vielen Geschwistern ein echtes Anliegen sind. Das respektiere ich. Wenn dir der Schutz des ungeborenen Lebens wichtig ist, dann engagiere dich bei Pro Famila oder so. Unterstütze eine alleinerziehende, werdende Mutter, die Hilfe braucht. Da kannst du wirklich was erreichen. Aber wähle nicht die AFD.
Um es mit Worten frei nach Klaas Heufer-Umlauf zu sagen:
Wenn wir unsere demokratische Verfassung kaputt machen, dann sind wir die dümmste Generation, die je gelebt hat.
Also mein Aufruf: Geh wählen! Diesmal geht es wirklich um was. Wähle eine demokratische Partei aus der Mitte. Egal welche. Wähle das kleinere Übel. Meinetwegen würfle. Es wird besser sein, als die AFD.
Eine Stimme für die AFD ist keine Stimme gegen Frau Merkel. Es ist ein Abschiedsgruß an Herz, Verstand und unsere Demokratie.
Kapitän Schwandt, Hamburg
P.S.: Wenn du bis hierhin gelesen hast und mein Anliegen teilst, dann teile es bitte. Danke!
Autor: Christian “Hille” Hilk